Hallo und guten Tag,

hiermit möchten wir Sie gerne über das Seminar  „Wege aus dem Impfdilemma“ informieren:

  • Donnerstag, 28.11.2019 MÜNCHEN
  • Veranstaltungsort: MOVIMENTO MÜNCHEN, Neuhauser Straße 15, 80331 München
  • Uhrzeit: 18.30 – 21.30h (inkl. Pause)VVK: 25,- EUR/Person. Ab 1.9.2019 30,- EUR/Person*. Paare und Wiederholer ermäßigt
  • Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Info und Anmeldung unter: www.impfdilemma.de*) da impfdilemma.de nach tschechischem Steuerrecht ab 1.9.2019 mehrwertsteuerpflichtig wird, wird ab diesem Zeitpunkt diese mit eingerechnet (+21%)

Veranstaltungsflyer: HIER.

Die Regierung hat beschlossen, eine Impfpflicht für Masern einzuführen. Ist ein möglicher Zwang gerechtfertigt und wie kann man darauf reagieren? Nicht nur für Eltern stellt die Impfentscheidung oder auch deren Rechtfertigung vielfach ein großes Dilemma dar. Auch bei Kita, Arbeitgeber oder Arztbesuchen haben manche mit erheblichen Kontroversen zu kämpfen. In vielen Fällen droht konkrete Ausgrenzung bis hin zum Rauswurf. Und wie wird das dann in der Schule? Muss ich dann das Bußgeld zahlen, oder sogar Zwangsgeld? Im Seminar gibt es neben Basisinfos zur selbstbestimmten Impfentscheidung auch das erforderliche Wissen und Handwerkszeug, sich gegen zunehmende Anfeindungen (Impfmobbing) und einen ungerechtfertigten Zwang zu wappnen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen zum ermäßigten Vorverkaufspreis unter www.impfdilemma.de. Auf Anfrage und bei ausreichendem Interesse kann das Seminar auch in anderen Städten angeboten werden.

Wer das Seminar nicht besuchen kann oder dringende Angelegenheiten hat, für den besteht die Möglichkeit einer telefonischen Beratung (Impf-Coaching) inkl. eines individuellen Vorgehens, um konkretes Impf-Mobbing (z. B. bei Sorgerechtsstreit, Kita-Ablehnung, Druck durch Arbeitgeber o. ä.) zu unterbinden oder eine individuelle Vorsorge vor möglichem Impfzwang zu leisten.

Gerne stehen wir für Rückfragen zur Verfügung.

Herzliche Grüße
Dirk Schade

Berater & Coach
0151-58580888
www.impfdilemma.de

PS:  Leiten Sie die Nachricht ggf. an Bekannte weiter, von denen Sie denken, dass sie an dieser Thematik interessiert sein könnten (bitte kein Facebook)…