Ein Hauptanliegen unseres Vereins ist Vernetzung und Naturverbindung. Daß es uns dabei um mehr als um Freizeitgestaltung geht, haben wir durch unsere Veranstaltungen wie Regionaltage, Hanfkongress und Ursprung-Festivals deutlich gemacht.

Wir wollen Nachbarschaften mit einem Mutterhof verbinden und ökologische Gartenprojekte, experimentelles Bauen, Gesundheitsprojekte und vieles mehr initiieren und solidarisch verbinden.

Seit dem Sommer des vergangenen Jahres sind wir auf der Suche nach einem Platz, an dem es möglich ist, ein richtiges Lebensprojekt für viele Menschen zu starten. In unserer schönen Heimat sind die Gegebenheiten dafür leider nicht optimal. Allein schon die Suche nach geeigneten Objekten führte bisher zu keinen verwertbaren Ergebnissen.

In Ungarn, ganz in der Nähe von Österreich zwischen Graz, Wien und Plattensee sind wir fündig geworden: Wunderschöne Natur, ursprüngliche Ortschaften, erschwingliche Grundstücke, Häuser und Höfe, die in großer Anzahl zum Verkauf stehen sowie die Möglichkeiten der Selbstversorgung sprechen für diesen Standort.

Inzwischen sind bereits ca. 30 Menschen im engeren Kreis der Interessenten und werden zukünftig in dieser spannenden Entwicklungsphase mit dabei sein.

Aktuell wird ein E-Mail-Verteiler für diesen Kreis eingerichtet, auf dem wir sowohl über die Organisationsstrukturen mit Kreiskultur und Soziokratie, als auch über Objekte und den jeweiligen Stand der Dinge berichten. Wer hier mit dabei sein möchte und gleichzeitig dazu beitragen möchte, dieses Projekt finanziell zu unterstützen, kann dies gerne tun.

Hierzu wünschen wir uns einen Förderbeitrag ab 100€, (bei Neumitgliedern 120€). Als Verwendungszweck bitte „Förderbeitrag Projekt Ungarn“ angeben.

Hier geht es zum Mitgliedsantrag für Neumitglieder.

Hier können Mitglieder ihren Förderbeitrag überweisen: IBAN: DE05 7115 0000 0020 1057 89

In unseren Rundbriefen für die Ungarnförderer  werden die Details bekannt gegeben.

Der erste Ungarnbrief ist in Arbeit und wird sich mit dem Konzept und konkreten, bereits besichtigten Objekten befassen.

Allerhand Vernetzung

Vernetzung ist eines unserer zentralsten Anliegen und wird jetzt auch auf der Webseite sichtbar.

Allerhand Veranstaltungen

Dafür haben wir auf unserer Website eine Veranstaltungsseite eingerichtet, auf der Ihr Veranstaltungen von Allerhand am Alpenrand, aber auch von befreundeten Menschen, Vereinen und Initiativen findet.
Die Veranstaltungen von Allerhand am Alpenrand könnt Ihr dort direkt buchen. Bei Veranstaltungen von Freunden wendet euch bitte an den jeweiligen Ausrichter, den wir verlinkt haben.

Allerhand Freunde

Als nächstes haben wir die Seite Allerhand Freunde eingerichtet.
Hier findet Ihr alle mit uns verbundenen Freunde mit einer Kurzbeschreibung und Verlinkung zu Ihren Online-Präsenzen.

 

Wichtige Info – Wenn Ihr Eure Veranstaltung teilen oder in unsere Freundes Liste eintragen lassen möchtet, wendet Euch bitte an Maurice. Dafür könnt ihr unser Kontaktformular benutzen oder direkt eine Mail an maurice@allerhand-am-alpenrand.de senden.

Er wird dann alles weitere mit Euch abstimmen.

Ich freue mich auf fleißiges Teilen eurer Aktivitäten und danke dem lieben Maurice, daß er diese Aufgabe für den Verein übernimmt.

Liebe Grüße
T OM

Unser diesjähriges Vereins-Sommerfest auf dem wunderschönen Naturgelände von Sepp und seiner Familie war geprägt von vielen wundervollen Begegnungen, bestem Wetter und einer großen Schar von Kindern und Jugendlichen.

Im Vergleich zum Vorjahr folgten etwa doppelt so viele Vereinsmitglieder dem Ruf, für eine Woche als Stamm zusammen zu leben. Gemeinsam kamen wir täglich im Kreis zusammen, musizierten, erledigten anfallende Arbeiten und bereiteten mit unserem Koch Andy leckeres Essen zu. Dieses war durchweg in Bioqualität bzw. aus regionalem, giftfreien Eigenanbau.

Speziell dem unermüdlichen Einsatz unseres Platzhüters Sepp sowie der zahlreichen Helfer und Clanleiter gilt unser besonderer Dank.

Sehr gut angenommen wurden unsere 3 neu errichteten Kompostklos und die erst wenige Tage vor Ende fertiggestellte Gemeinschaftsjurte, ebenfalls die neu hinzu gekommene Küche und der Waffelstand.

Schwitzhütte, Männerkreis, Frauenkreis, Holzkohleproduktion, Workshopangebote, Clanleben und musizieren am Lagerfeuer sind nur einige der Highlights.

Unser besonderer Dank gilt auch dem Verein der Wildnisschule Chiemgau! Sowohl die wertvolle Clanleiterarbeit als auch eine großzügige Spende dieses  Vereins halfen uns maßgeblich, diese Woche zu einem Erfolg werden zu lassen.

Liebe Grüße euer T OM

Allerhand Neues geschieht immer und überall.

Juhu wir sind wieder online. Lange haben wir vom Allerhand e.V. überlegt und haben dann einfach gemacht. Deshalb haben wir jetzt diese neue Website.

Wir – dass sind Menschen die sich einer enkelfreundlichen Zukunft verschrieben haben. Dafür ist uns wichtig die positive Bedeutung regionaler Kreisläufe für unser Leben wieder ins Bewusstsein der Menschen zu rücken.

Mit unserer Website wollen wir dich über unsere Themen und Veranstaltungen rund um nachhaltiges Zusammenleben informieren. Auch werden wir dich auf Veranstaltung anderer befreundeter Vereine oder Menschen aufmerksam machen.

Wenn du auf dem Laufenden gehalten werden möchtest trag dich in unseren Newsletter ein.