Einträge von T OM

Allerhand Kräutervortrag und Carrydwen Praxistest – die Nachlese

Am Montag, den 15.10. trafen sich ca. 15 Vereinsfreunde bei Astrid in Vachendorf. Sie gab uns einen Einblick in ihr Kräuterwissen und wertvolle Tips, wie wir mit Kräutern gesund durch den Winter kommen können. Anschließend testeten wir in Astrids Gartenhaus unseren Carrydwen Holzvergaser, den wir dort zum ersten Mal in einem Innenraum verwendeten. Der Carrydwen […]

,

Allerhand Vernetzung

Allerhand Vernetzung Vernetzung ist eines unserer zentralsten Anliegen und wird jetzt auch auf der Webseite sichtbar. Allerhand Veranstaltungen Dafür haben wir auf unserer Website eine Veranstaltungsseite eingerichtet, auf der Ihr Veranstaltungen von Allerhand am Alpenrand, aber auch von befreundeten Menschen, Vereinen und Initiativen findet. Die Veranstaltungen von Allerhand am Alpenrand könnt Ihr dort direkt buchen. […]

Allerhand Organisatorisches

Allerhand Organisatorisches Unser Verein wächst, wir machen mehr Projekte und größere Projekte. Damit wachsen auch die Aufgaben und Tätigkeiten im Verein. Deswegen sind Menschen in die Vereinsorga gekommen, die sich den Zielen des Vereins verbunden fühlen und ihn tatkräftig bei der Verwaltung und Organisation unterstützen möchten. Diese Menschen möchte ich Euch kurz vorstellen, damit Ihr […]

Allerhand Treffen mit Kräutervortrag und Carrydwen Praxistest

Wir laden zum Allerhand-Treffen am 15.10.2018 16:00 Uhr zum Kurzvortrag unseres Vereinsmitglieds Astrid zum Thema: „Kräuterfit durch Herbst und Winter“ ein. Astrid hat sich einiges an Wissen zum Thema Kräuter und im Bereich Naturheilkunde angeeignet. Ich gebe eine Praxisvorführung des Holzvergasers Carrydwen, der in Astrids Gartenhaus zum ersten Mal in einer fest verbauten Version entstanden ist. Mit […]

,

Das Ursprung Festival 2018 – der Rückblick

Unser diesjähriges Vereins-Sommerfest auf dem wunderschönen Naturgelände von Sepp und seiner Familie war geprägt von vielen wundervollen Begegnungen, bestem Wetter und einer großen Schar von Kindern und Jugendlichen. Im Vergleich zum Vorjahr folgten etwa doppelt so viele Vereinsmitglieder dem Ruf, für eine Woche als Stamm zusammen zu leben. Gemeinsam kamen wir täglich im Kreis zusammen, musizierten, erledigten anfallende Arbeiten […]