Liebe Fördermitglieder des Vereins Allerhand am Alpenrand,

wie ihr sicherlich wißt, war am 18.06.2019 die außerordentliche Mitgliederversammlung aufgrund der veränderten Situation, da ja Tom, unser 1. Vorstand, nun nicht mehr unter uns weilt.

Es stellt sich nun die Frage: wie geht es weiter?

Über die aktuelle Finanzsituation konnte ich mir noch keinen genauen Überblick verschaffen. Daher meine Bitte an diejenigen, die mit Tom und dem Verein Darlehensverträge abgeschlossen oder auch sonst noch Ansprüche gegenüber dem Verein haben, diese mir bitte schriftlich bis zum 05.07.2019 mitzuteilen.

Mit Toms Dahinscheiden fallen viele Vereinsaktivitäten weg, fast so gut wie alles, was mit „praktischer Männerarbeit“ zu tun hat, also Workshops, Workcamps, Seminare draußen in der Natur etc. „Übrig“ bleiben nur das Ursprung-Festival, welches wir in diesem Jahr aber auch nur in kleinem Umfang veranstalten können, meine Gesundheitsgruppe, Danielas Weidendombau-Workshops und die Produkte, für deren Verbreitung wir aber auch noch Promotoren bräuchten. Daher auch hier wieder meine Frage an euch: Wer möchte sich im Verein engagieren? Wer hilft dem Verein mit „Männerkraft“, wenn sie gebraucht wird? Wer möchte ein Projekt initiieren und leiten? regelmäßige Kurse und Workshops anbieten? Bitte ebenfalls bis zum 05.07.19 bei mir melden! 😉

Und das Ungarn-Projekt „Neues Dorf“ – Toms Herzensprojekt –  wird wohl wegen zu weniger Investoren scheitern. Bis zum 30.06.19 werden noch 25.000 € benötigt, um es zu „retten“. Wer sich hier angesprochen fühlt und mit einem Darlehen aushelfen möchte, nehme bitte mit Hermann Kontakt auf: hermann@allerhand-am-alpenrand.de . Hermann kann auch über alle Details rund um das Projekt Auskunft geben.

Ende Juli werde ich dann noch einmal eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen (den genauen Termin gebe ich noch bekannt), auf der dann endgültig über die Zukunft des Vereins entschieden werden wird.

Herzliche Grüße
Heike